Mountain-Gokart Hochwurzen

Ein kleiner, feiner Abteilungsausflug, der nach Aufstieg auf die Hochwurzenhütte samt Stärkung schlussendlich in der ca. 15″-Abfahrt auf der Forststraße zurück zur Talstation gipfelte.

Der ca. 80 Minuten dauernde, stetig gleich steil bleibende Aufstieg belohnt einem dann mit einem grandiosen Panorama im steirisch-salzburgisch-oberösterreichischem Bundesländereck – allen voran natürlich das mächtige Dachstein-Massiv im Norden gegenüber.

Dieses war dann auch an einem Freitag Mitte Juni zeitweise in dunkelgraue Regenwolken gehüllt, trotzdem schaffte es die Sonne immer wieder durchzubrechen. Um 16:30h mahnte uns der Hüttenwirt zum raschen Aufbruch (17:00h ist die letzte Abfahrt mit dem Gokart) – und tatsächlich: der Dachstein war im schwarzen Hintergrund verschwunden,  kräftige Windböen und erste, schwere Regentropfen ließen nichts Gutes für die kommenden Minuten erahnen – aber wir hatten dann doch noch Glück, dend der erwartete Regenguss blieb während unserer Talfahrt aus – ein bisserl Gatschspritzer hat es aber schon gegeben, wie wir dann alle am Ende der Abfahrt beim gegenseitigen Betrachten festgestellt haben.

Aber seht selbst, ich habe meine Fahrt mit der GoPro aus der Cockpit-Perspektive festgehalten (aber Achtung: ~14″ Laufzeit ergeben in HD ~1.2 GByte):

Ein lustiges Erlebnis. Schade nur, dass wir nicht sofort nach dem Aufstieg runtergefahren sind, denn dann wäre sich in Kombination mit der Gondelbahn noch eine zweite (definitiv rasantere) Runde ausgegangen ;-).

Und auch zum Abendausklang in Schladming war richtig was los. Ein Harley-Davidson-Treffen sorgte neben Bierzelt & Bühne – auf welcher die örtliche Musikvereinskapelle mindestens die selben Dezibel erreichten als die auftretende Rockband – für ordentlich laute Töne.

Zum Schauen & Staunen – und für einige von uns auch für die Ohren – sind die Langhuber aus Milwaukee immer wieder ein Erlebnis, (ergonomisch) sitzen & fahren lässt sich mit diesen custom bikes aber wohl in den seltensten Fällen.

Share your thoughts