Herbst I: Der Almsee

Der südlich von Grünau gelegene Almsee ist bereits Teil des Salzkammerguts und gehört sicherlich zu den prächtigsten Herbstpanoramen in Oberösterreich. An schönen Tagen gibt es einen unvergleichlichen Blick auf das Tote Gebirge mit der Prielgruppe im Hintergrund. Zudem lässt sich der Ausflug auch gut mit einem Besuch im Cumberland (Tierpark Grünau) verbinden.

Als Startpunkt kann entweder – näher beim See – die Seeklause (Achtung: limitierte Parkmöglichkeit) oder aber ein Stück vorher beim Gasthaus Jagersimmerl gewählt werden. Der Wanderweg führt dann gute 5km entlang des Ostufers des Sees bis zum Wirtshaus Seehaus, zu dem auch die Straße am Westufer führt. Wer an einen Sonnentag am Wochenende dort einkehren möchte, tut aufgrund des hohen Besucherandrangs gut daran, vorher zu reservieren.

Wer dem „Rudelspaziergang“ entlang des Sees entfliehen möchte, aber trotzdem die Landschaft auf den Almsee genießen will, der wählt den kleinen Aufstieg vom Parkplatz des „Deutschen Hauses“ hinauf zum Ameisstein (Wanderung 420 Offensee).

1 Comment

Join the discussion and tell us your opinion.

Herbst II: Die Ödseen – R|E|F|RO's Glass Stories | Objektivgeschichten
9. Februar 2019 at 9:53

[…] von meinem letzten Post Herbst I: Der Almsee sind im 2. Teil nun die etwas abseits in der Hetzau gelegenen Ödseen in der Vorstellungsrunde […]