Siehe da! Die Menschen sind die Werkzeuge ihrer Werkzeuge geworden. Henry David Thoreau (1817 - 1862), US-amer. Philosoph, Naturalist, Schriftsteller und Mystiker

Der Frust mit der (Blog)Software [fixed :-]

Nun bin ich ja von meiner Ausbildung her selbst ein Software Engineer und auch im Bereich der industriellen Informatik tätig. Somit sollte ich eigentlich mit allen möglichen Problemen und Herausforderungen der Software halbwegs per Du sein. Die Betonung liegt auf sollte ;-).

Klar ist, dass der Spagat zwischen der durch den Leistungsumfang notwendigen Komplexität der Systeme und der geforderten Einfachheit in der Anwendung immer größer wird – und dadurch auch nicht (immer) aufgehen kann. Noch dazu sind die Randbedingungen, ist der Kontext nicht (immer) deterministisch – jedes Endbenutzersystem schaut ein wenig anders aus. Eine vollständige Prüfung eines neuen Stück Software (Update, Patch, ..) zu 100% ist daher ein Ding der Unmöglichkeit. Und IT-Wissen hat eine geringe Halbwertszeit – leider.

Zudem bin ich keine early adopter – gerade weil ich Techniker bin und die Komplexität dahinter ein wenig nachvollziehen kann. Fails habe ich ebenso viele am eigenen Leib erlebt. Gerade letzte Nacht und heute wieder stehlen mir unzuverlässige Systeme meine ohnehin sehr beschränkte Freizeit.

So habe ich das Thema, das Look & Feel meiner Site hier, welches auf dem WordPress-System basiert, gestern Nacht auf die aktuelle Version upgedatet. Das funktioniert ganz einfach, mit nur einem Klick. Dafür bin ich dem Hersteller Laborator auch sehr dankbar.

Dass jedoch in der Version 2.1 nun Codeteile komplett neu implementiert wurden und daher meine Gallery Posts – also all jene Posts, die mehr als nur 1 Bild im Beitrag erhalten – nicht mehr funktionieren (weil die Pfeile links rechts im Bild zum Weiterblättern plötzlich nicht mehr vorhanden sind), damit habe ich nicht gerechnet. Ohnehin bin ich nur zufällig darauf gestoßen, weil ich noch schnell einen älteren Beitrag nachgelesen habe.

Lieber Leser, du kannst also derzeit nicht durch die in den Posts im Kopfbereich eingebettete Bilder navigieren – nur das statisch erste Bild ist sichtbar!

Jetzt muss ich also wieder die Foren durchsuchen, einen Beitrag verfassen, Zeit investieren, Dinge ausprobieren, dranbleiben – nervig & zeittötend.

Ich wäre auch bereit, den (zugegebenermaßen sehr, sehr guten) Premium-Support des Herstellers wieder zu bezahlen – jedoch nicht, wenn er für mich als Privatperson im Jahreszeitraum das Eineinhalbfache kostet wie der Neupreis des Themas selbst. Eine deutliche Schieflage! Oder vielleicht doch ein funktionierendes Geschäftsmodell?

Update 2017.07.04: Laborator hat den Bug eingestanden und ich habe einen work-around gefunden. Bilder full-screen – probeweise im Beitrag Klischee-Bilder zu sehen.

Update 2017.07.10: Laborator hat den Fehler behoben. Kurioserweise wird dieser – aus meiner Sicht wirklich Major-Bug – aus Laborator-Sicht bei der Dokumentation nur unter „some minor bug-fixes“ angeführt. Warum habe ich gerade (im Kontext meiner eigenen Berufstätigkeit) ein deja-vu?

Share your thoughts