Herbst IV_b: Der große Weikerlsee

Fortsetzung des Teils IVa: Der kleine Weikerlsee

Im Gegenzug zum als Badesee genutzten kleinen Weikerlsee ist das Baden im Großen Weikerlsee aus Naturschutzgründen nicht gestattet.

Wer heute den Rundweg um den See geht, trifft meistens wenige Artgenossen – JoggerInnen & SpaziergängerInnen, meistens mit Hund – und gelangt mit nur ein paar Schritte abseits des Weges in viele, kleinen Mikro-Ökosysteme. Ein kleiner Standortwechsel mit oftmals großen Einfluss auf die landschaftliche Perspektive.

Kaum zu glauben, dass die VOEST 1982 dieses Naturjuwel mit der durch den Hochofenbetrieb anfallenden Schlacke zuschütten wollte. Die heute noch sichtbaren Pfeiler einer zu diesem Zwecke geplanten Brücke über die Traun sind Mahnmale dieses irrwitzigen Vorhabens, welches zum Glück durch Intervention des Naturschutzbundes verhindert werden konnte.

Jedenfalls hatte ich einen großartigen Sonnentag Ende Oktober 2015, der den Herbst in seiner ganzen Schönheit wiederspiegelte.

Auf ein Wiedersehen des Sees im Schnee- & Eiskleid, auf dass ich schon einige Jahre warte  – hoffentlich klappt’s im heurigen Jahr damit – freut sich REFRO.

error: Content is protected !!