rf_20130413_DSCF2852.RAF_LR

the opening spectacle of the new opera in Linz

spring 2013. Linz got a brand new opera house called musictheater – at last and after several failing attempts due to intervention of a popoulistic party. but now that’s history and the opera looks forward hopefully into a bright future.

one part of the opening has been the nightly spectacle named “a parzival” with the catalonian performance group La Fura dels Baus. a party for all senses in front ot the facade of the opera with music from Richard Wagner, giant puppets, flying humans – all voluntary people from the surrounding – and firewoorks.

A perfect opportunity to show up the low noise capability of Fuji’s X-Trans-senor. all picture from my X-Pro 1 were shot handheld with ISO6400 setting and processed with Adobe’s Lightroom 5 Beta.

View the pictures in the gallery “ein parzival“…

frühling 2013. Linz hat ein neues Musiktheater – und das alles nach zahlreichen vergeblichen Verhinderungsversuchen einer popolistischen Partei. Zum Glück ist das nun Geschichte und das Opernhaus darf hoffnungsfroh in die Zukunft schauen.

Eine der Acts zur Eröffnung war das Spektakel “Ein Parzival”. Zitat aus der Brochure “Der Anfang” des Landestheater Linz:
“Das Landestheater lädt zu einem Fest für die Sinne in den Volks­garten. In die Dämmerung klingt die betörend schöne Musik eines Komponisten, der sich zeitlebens als Wegbereiter des Neuen, der Zukunftskunst verstanden hat. Die Fassade des Musiktheaters wird zur Bühne, auf dem Dach, in schwindelnder Höhe bewegen sich Figuren aus Richard Wagners Weih­festspiel, das der katalanische Regisseur Carlus Padrissa unter dem Titel ‘Ein Parzival’ anlässlich der Eröffnung in eine spektakuläre Phantasie über die befreiende Kraft der Kunst verwandelt. Riesige Gestalten ziehen über den Vorplatz des Theaters, fliegende Menschen kreuzen den Nachthimmel, der von den Garben einer eigens von Thomas Bautenbacher konzipierten Feuerkunst durchzuckt wird.

‘Zum Raum wird hier die Zeit.’ (Carlus Padrissa)
La Fura dels Baus begannen vor dreißig Jahren in Barcelona mit Straßentheater von einzigartiger Vehemenz und Bildkraft. Inzwischen sind sie mit ihren kreativen Aktionen weltweit gefeierte Volkskünstler und Padrissa zählt als Opernregisseur zu den erfolgreichsten unserer Zeit. Seinen Kreationen zuzuschauen vermittelt das Gefühl der Entgrenzung durch Spiel und Phantasie. Ein Parzival entsteht unter Mitwirkung von Menschen aus Linz und Umgebung. Rund fünfzig Kletterer, Taucher, Läufer, Skifahrer und ganz einfach abenteuerlustige, theaterinteressierte Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher bilden das ungewöhnliche Ensemble, mit dem das neue Musiktheater seinen Betrieb aufnimmt.”

Eine hervorragende Gelegenheit für meine Fuji X-Pro 1, die Stärken ihres X-Trans-Sensors im Schwachlichbereich ausszuspielen. Alle Fotos wurden aus der Hand mit Einstellung ISO6400 aufgenommen und in Adobe Lightroom 5 Beta bearbeitet.

Hier geht es zu den Bildern “ein parzival“…

Leave a Reply